windfang

Im Zusammenhang mit der Umnutzung einer Praxis in eine Wohnung entstand das Bedürfnis nach einem der Eingangstüre vorgelagerten Raum, um nicht direkt aus dem Aussenraum in das zum Wohnzimmer hin offene Treppenhaus zu treten. Der Windfang konnte unbeheizt belassen bleiben, sollte aber auch einen thermischen Puffer bilden. Es galt, darin eine Garderobe für einen Zweipersonenhaushalt unterzubringen. Aus drei Varianten für den kleinen Anbau in Holzbauweise wurde eine realisiert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s